Sozialdemokraten aus der Region kommen zu Grenzüberschreitendem Treffen zusammen

Veröffentlicht am 24.11.2021 in Pressemitteilungen

Foto: Laura Petralito Von links nach rechts: Jonas Hoffmann, Lisa Mathys, Sarah Wyss, Guido Vogel, Edibe Goelgeli, Marti

Um die Zusammenarbeit der Sozialdemokraten im Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz wieder aufleben zu lassen, trafen sich Genossinnen und Genossen der SP Riehen, SP Basel-Stadt und des SPD-Kreisverbandes Lörrach am 21.11.2021 im Gemeindehaus Riehen zum grenzüberschreitenden Treffen.

„Wir sind alle Sozialdemokrat*innen und leben in derselben trinationalen Region“ mit diesen Worten luden die Parteien zu dem Treffen ein. Wie bedeutend die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der 150-jährigen Geschichte der SPD-Lörrach war, betonte Hubert Bernnat, SPD Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Lörrach und Historiker.

Die Textilindustrie im Wiesental und die damit verbundene Entstehung der Arbeiterbewegung sei nur zusammen mit der Ausrichtung auf Basel zu denken. Bereits 1878 mit dem Sozialistenverbot und später, in der Zeit des 3. Reichs, war die Schweiz Zufluchtsort für verfolgte Lörracher Sozialdemokraten.

 

„Ohne die Hilfe von Riehen und Basel hätte die SPD hier nicht überlebt“ so Bernnat.  Die frisch gewählten Abgeordneten der Lörracher SPD Jonas Hoffmann, MdL und Takis Mehmet Ali, MdB reflektierten anschließend über die aktuelle Situation der SPD und ihre erfolgreichen Wahlkämpfe. Auf Grund der errungenen Gestaltungsmöglichkeiten sahen beide die SPD auf einem guten Weg.

           

Immer wieder wurden auch aktuelle Themen aufgegriffen. Hinter dem Slogan der schweizer SP „Wohne, schaffe, läbe“ fanden sich politische Herausforderungen, die Bürger*innen auf beiden Seiten der Grenze umtreiben.

 

Zentraler Punkt für beide Seiten war auch der Bahnverkehr, insbesondere der zweigleisige Ausbau der S-Bahn, die Basel und das Wiesental verbindet. Den Widerstand der Gemeinde Riehen gegen diesen Ausbau sah Edibe Gölgeli, Kandidatin für den Gemeinderat Riehen kritisch und spricht hier besorgt von einer „sich abkapselnden Gemeinde.“

Bedauert wurde, dass Frankreich zwar musikalisch durch das Duo Claire et George, nicht aber durch eine politische Delegation vertreten wurde.

 

Der SPD-Kreisvorsitzende Sven Widlarz betonte, dass die Veranstaltung nur der Startschuss für einen intensiven Kontakt sein könne und freute sich über die große Bereitschaft für weitere Zusammenarbeit und gemeinsame Veranstaltungen auf beiden Seiten der Grenze.

 

 

Homepage SPD KV Lörrach

Suchen

Counter

Besucher:519754
Heute:19
Online:1